Hypnose

Hypnose ist ein veränderter Bewusstseins- oder Gehirnaktivitätszustand, der ganz unterschiedliche Auswirkungen haben kann.
Aus Messungen mit EEG, PET-Scannern und fMRT weiß man, dass in Hypnose verschiedene Gehirnareale ihr Aktivitäten verändern. Manche Areale werden stärker als im normalen Wachzustand aktiviert, andere werden eher gehemmt und auf dem EEG sind veränderte Gehirnwellenaktivitäten messbar.
Im Folgenden werden einige wesentliche Trancarten und ihre spezifischen Eigenschaften aufgeführt.
Die Wachtrance
Die Wachtrance ist ein Trancezustand, in dem der Klient scheinbar vollkommen wach ist, aber dennoch auf hypnotische Suggestionen reagiert.
Die Entspannungstrance
Die Entspannungstrance definiert sich vor allem über körperliche Entspannung. Das Bewusstsein kann, muss aber dabei nicht verändert oder eingeengt sein.
Interaktive Trance
In der interaktiven Trance kann der Klient in körperlicher Ruhe real wirkende Sinneswahrnehmungen wie eine Art "inneren Film" erleben. Er kann dabei wie in einem bewussten Traum in Fantasiereisen eintreten oder beispielweise im Rahmen der Reinkarnationstherapie Szenen aus früheren Leben erleben.
Körperorientierte Trance
Bei der körperorienierten Trance kommt es primär zu keinen Bewusstseinsveränderungen, dafür lassen sich körperliche Funktionen wie beispielsweise die Hauttemperatur, der Puls oder die Steuerung einzelner Muskelgruppen beeinflussen.

Hypnose

Verhaltensverändernde Trance
Diese Trance kennzeichnet, dass sich in ihr Verhaltensmuster in der rechten Hemisphäre verändern lassen. Sie ist die klassische "therapeutische Trance" , bei der im Anschluss an eine Sitzung, die den Zweck hat, dass der Klient bestimmte Verhaltensweisen ändert, (Rauchverhalten, Essverhalten, Reaktionen auf bestimmte Reize wie beispielsweise , Denkmuster usw.) tatsächlich auch entsprechende Verhaltensveränderungen eintreten.
Da jedes Gehirn anders ist und jeder Mensch Trancen unterschiedlich empfinden kann, ist es weniger wichtig eine bestimmte Trancedefinition zu entwickeln, als sich auf Herangehensweisen zu konzentrieren, mit deren Hilfe man mit höchstmöglicher Wahrscheinlichkeit die Ziele erreichen kann, die man mit dieser Hypnose in einem speziellen Falle erzielen möchte.