WARNUNG! CBD Öl wirklich unbedenklich?

WARNUNG! CBD Öl wirklich unbedenklich?

Jeder hat mit Sicherheit schon vom Cannabidiol Öl, auch CBD Öl, gehört. Dabei gehen die Meinungen natürlich auseinander und die Vorurteile sind groß. WARNUNG! CBD Öl wirklich unbedenklich?
Nein, denn es kommt in der Regel nur durch Unwissenheit, dass das  CBD Öl mit einer berauschenden Wirkung in Verbindung gebracht wird zu dieser Annahme.

WARNUNG! CBD Öl wirklich unbedenklich?

Cannabidiol Öle haben in der Regel keinerlei psychoaktive Wirkungen, sondern helfen lediglich bei vielen Beschwerden und Krankheiten – ohne zu berauschen! Wer sich ein wenige näher mit dem CBD Öl befasst, wird schnell merken, dass das Öl äußerst wichtig sein kann und auch auf die Gesundheit positiv wirkt.WARNUNG! CBD Öl wirklich unbedenklich?

Zum einen kann das CBD Öl hervorragend gegen den Krankenhausheim MRSA eingesetzt werden, weil es eine antibakterielle Eigenschaft hat. Zum anderen aber wirkt es angstlösend, entzündungshemmende und antiepileptisch und entkrampfend. Somit ist das CBD Öl bei zahlreichen Gesundheitsproblemen und Krankheiten ein wichtiger Helfer, der legal erhältlich ist.

Für mehr Infos und qualitativ hochwertige BIO-Qualität einfach

KONTAKT mit mir aufnehmen!

 

Was ist Cbd Öl?

Bei CBD Öl handelt es sich um ein Hanfprodukt, welches aus den weiblichen Cannabis-Pflanzen gewonnen wird. In der Medizin wird das Öl als entkrampfend, entzündungshemmend, angstlösen oder gegen Übelkeit eingesetzt. In der Pflanze liegt Cannabidiol hauptsächlich als Säure vor.

WARNUNG! CBD Öl wirklich unbedenklich?CBD Öl 5%

CBD Öl enthält einen 5-prozentigen Kristall Anteil. CBD Kristall ist ein weisses Pulver mit kleinen Kristallen. Diese werden in Hanfsamenöl oder einem anderen Substrakt aufgelöst und enthält demnach ausschließlich CBD. THC ist in diesen Ölen nicht enthalten.

CBD Öl 10%

Die 10-prozentige CBD Öl Lösung ist noch reiner an Kristallen und kann wie das 5-prozentige CBD Öl betrachtet werden.

CBD Öl bei Gelenkschmerzen

In der heutigen Zeit gehören chronische Gelenkschmerzen zu den häufigsten Gründen bei einer Berufsunfähigkeit. Allein in den USA sind über 50 Millionen Menschen betroffen. In Deutschland leiden zwischen 5 und 10 Millionen Menschen an dieser Erkrankung. Hierbei wird zwischen Arthritis und Arthrose unterschieden. Bei der Rheumatoiden Arthritis greift das eigene Immunsystem die Gelenke an, weshalb hier auch von der Autoimmunerkrankung gesprochen wird.

Diese Art der Gelenkentzündung betrifft in der Regel die Füße oder die Hände. Die Arthrose ist eine Erscheinung des Alters und macht sich meist an den Hüft-, Knie und Daumengelenken breit. Beide Krankheitsformen verursachen Steifheitsgefühle und entzündete sowie geschwollene Gelenke, womit es zu starken Schmerzen kommt.

CBD Öl lindert Schmerzen und bekämpft Entzündungen

Da es noch keine klinischen Studien über die Wirkung gibt, kann das Mittel noch nicht in der Schulmedizin zum Einsatzkommen. Es gibt jedoch eine Reihe von Untersuchungen, welche bestätigen, dass CBD Öl Schmerzen lindert und Entzündungen bekämpft. Zu den weiteren Einsatzmethoden gehören zum Beispiel:

  • Multiple Sklerose: Bei der MS kommt es zu Krämpfen, welche chronische Schmerzen bei den Betroffenen verursachen. An dieser Stelle kommt CBD Öl zum Einsatz und lindert die Schmerzen
  • Nebenwirkungen bei Chemotherapie: Hier kann Das CBD Öl gegen Übelkeit und Erbrechen eingesetzt werden, die aufgrund einer Chemotherapie entsteht.
  • CBD Öl gegen Schmerzen?

    In der Medizin kommt CBD Öl bei chronischen Schmerzen zum Einsatz. Zur Wirkung gibt es bisher lediglich einige Erklärungsversuche. Auf der einen Seite wird vermutet, dass sich das CBD Öl an einen sogenannten CB2-Rezeptor anbindet und somit Schmerzen und Entzündungen hemmt. Auf der anderen Seite könnte CBD körpereigene Cannabinoide aktivieren, die dann ihrerseits die CB2-Rezeptoren besetzen. Zudem wird durch CBD der Körper davon abgehalten, einige an der Schmerzregulierenden Stoffe abzubauen. Aber selbst, wenn sich die Wissenschaftler hinsichtlich der Erklärungen nicht einige sind: Fakt ist, dass CBD Entzündungen bekämpft und Schmerzen linder.

    Nebenwirkungen von CBD Öl

    In Bezug auf eventuell auftretende Nebenwirkungen sollten sich die Nutzer stets darüber im Klaren sein, dass es noch keine entsprechenden Langzeitstudien gibt und darüber hinaus die Qualität und Zusammensetzung des jeweiligen Produkts sowie die subjektive Empfindung bei der Anwendung stark variieren kann.

    Für mehr Info´s einfach anrufen!

    08092 87324

  • In der ZDF Sendung Frontal 21 steht Gerhard Müller-Schwefe Rede und Antwort rund um das CBD Öl, deren Wirkung  warum die Krankenkassen die Kosten für dieses Mittel nicht übernehmen: Für mehr Infos bitte auf das Bild klicken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.