Natürliche Wege aus der Depression

Natürliche Wege aus der Depression

Welche Nährstoffe sind hilfreich für unser seelisches Wohlbefinden?

Vollwertige Kohlehydrate. Die brauchen wir zur Herstellung von Tryptophan, aus dem das Glückshormon Serotonin entsteht. Dann können wir Natürliche Wege aus der Depression finden.

Menschen die viel Eiweiß und wenig Kohlehydrate zu sich nehmen, sind anfälliger für Stimmungsschwankungen. Man hat z. B. beobachtet, dass Frauen die unter dem prämenstruellen Syndrom leiden, sich besser fühlen, wenn sie kohlehydratbetont essen. Zum Beispiel Obst, Bananen, Vollkorngetreide, Hülsenfrüchte, oder stärkehaltiges Gemüse.

Sind Nahrungsmittel natürliche Antidepressiva?

In jedem Fall werden in der Pharmaindustrie Stoffe pharmakologisch hergestellt. Diese kommen in Gewürzen und Kräutern wie Johanniskraut, Zimt, Oregano, aber auch in Zwiebeln, Knoblauch und Beeren vor.  Natürliche Wege aus der Depression

Sie blockieren ein Enzym das Glückshormone abbaut. Es ist aber nicht nur wichtig, Lebensmittel zu essen, die unsere Stimmung aufhellen. Auch diejenigen sollte man meiden, die einen negativen Effekt auf Gehirn, Nervensystem und Darm haben.

Welche Produkte erhöhen das Risiko für Stimmungsschwankungen?

Zum Beispiel Light-Produkte. Süßstoffe wie Aspartam und Saccharin haben einen schlechten Effekt auf das Wohlbefinden.

Aber auch mit Fleisch und Eiern sollte man sparsam sein. Sie enthalten viel entzündungsfördernde Arachidonsäure. In Untersuchungen hat man gesehen, dass ein hoher Anteil an Arachidonsäure ein stark erhöhten Risiko für Stimmungsschwankungen ist.

Laut Frorschern der Uni Bristol laufen aber besonders Vegetarier Gefahr, zu wenig Vitamin B12 aufzunehmen, was zu Stimmungsschwankungen führe.

Es gibt viele Studien, die zeigen, das Vegetarier ein deutlich geringeres Risiko für Depressionen haben. Es stimmt, dass Menschen mit Vitamin-B12-Mangel stärker zu Stimmungsschwankungen und Müdigkeit neigen. Ebenso gibt es aber auch genügend Fleischesser, die Mangelserscheinungen haben.

Welche Nahrungsmittel tun der Seele langfristig gut und beugt Entzündungen und Altersprozessen vor?

Süßigkeiten hellen die Stimmung nur kurzfristig auf.

Generell sind pflanzliche Lebensmittel die wichtigste Basis für unser Wohlbefinden. Alles, was in der Saison an buntem Gemüse zur Verfügung steht, beugt nicht nur Entzündungen und Alterungsprozessen vor, sondern macht auch glücklich.

Weitere Natürliche Wege aus der Depression !

Tomaten und Tomatenprodukte!  Darin stecken viele Antioxidatien. Studien haben gezeigt, das Menschen die mehrmals pro Woche Tomaten essen, ein um 50% geringeres Risiko haben, an Depressionen zu erkranken.

Das darin enthaltene Lycopin sorgt dafür, dass wir uns besser fühlen. Dasselbe gilt für Süßkartoffeln. Auch Erdnüsse, Bohnen, andere Hülsenfrüchte und  grünes Blattgemüse sind förderlich für unsere Stimmung, weil viel Folsäure in ihnen steckt.Hülsenfrüchte bei Stimmungsschwankungen

Je frischer desto besser. Tabletten haben nicht den selben stimmungsaufhellenden und schützenden Effekt.

Also  geht los und kauft richtig gutes Gemüse und Kräuter ein. Am Besten regional auf dem nächsten Wochenmarkt. Das kann ein natürlicher Weg aus der Depression sein.

Viel Erfolg und guten Appetit wünscht

Simona Thiele

Für  weitere Fragen zu Präventionsmaßnahmen stehe ich gerne unter Kontakt, oder  +49 8092 87324 zur Verfügung. Die ersten 15 Minuten sind kostenfrei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.